© A. Kniß (Ausschnitt)

 

BADISCHES MALERDORF GRÖTZINGEN
Mitglied der Europäischen Vereinigung der historischen Künstlerkolonien (euroArt)

Künstlerinnen und Künstler gestern und heute

TEIL II, KÜNSTLER und KÜNSTLERINNEN im 19. und 20. Jahrhundert

Übersicht auf die verstorbenen Künstlerinnen und  Künstler.  Begründer der Malerkolonie sind gekennzeichent mit *


Beim Zeichnen
©Waltraud Kniss

Anneliese Kniß *1908 - †2002   
(Mutter von Waltraud Kniss)




mehr ...... Anneliese Kniß >>

 
Marktplatz Karlsruhe ©Anneliese Kniß


"Selbstbildnis", 1952,
©Helmut Lingg

Helmut Lingg,  *1923 - †1998
"Maler der Moderne"
"Expressiver Realismus mit Abstecher in den Surrealismus" 

Das künstlerische Werk Helmut Linggs umfaßt mehrere Phasen.
So entstanden religiöse, politische, kritische und sogenannte "schöne" Bilder. 
Mit seinen Werken wie "Das Wirtschaftswunder ", verschiedene Triptychen mit religiösen Themen - nimmt er sozialkritisch Stellung,
Krieg und Gewalt prangert er mit  "Die Grablegung" und "Ecce homo" an.

"Schöne" Bilder sind jene Werke, die u.a. das alltägliche, friedliche Leben zeigen, in und über seine  zweite Heimat Grötzingen. Dazu gehören  Dorfansichten, Aktmalerei sowie auch mitgebrachte Reise- Kuraufenthalts - Erinnerungen, .........

mehr ..... Helmut Lingg >>


AUGE, Das Land meiner Träume  © Helmut Lingg

 
Selbstporträt
© Paul Rein

Paul Rein, *1885 - †1946
Künstlerporträt
Teil 1    PDF     und Teil 2   PDF   
erschienen im Grötzinger Heimatbrief, Nr. 33, 1994
mit freundlicher Genehmigung der Heimatfreunde e.V.

Paul Rein Ausstellung im Mai 2016
in den Räumen der Heimatfreunden e.V.
                                            zur Diashow
>>
24 Bilder mit lizenzierter Hintergrundmusik
Titel: Five Circles, Komponist: Kevin Packard


Töchterchen Lore, © Paul Rein